Zu Inhalt springen
40% auf JUST CBD 3000mg Gummibärchen - Überraschungsprodukt für nur 39,90 €
40% auf JUST CBD 3000mg Gummibärchen - Überraschungsprodukt für nur 39,90 €
Was ist eigentlich dieses CBD? - Eine kurze Erklärung!

Was ist eigentlich dieses CBD? - Eine kurze Erklärung!

Cannabidiol – kurz: CBD – ist einer von vielen Cannabinoiden, der aus der Cannabis-Pflanze gewonnen wird. Bei der Nutzung sind keine Grenzen gesetzt, doch besonders als Schmerz- oder Nahrungsergänzungsmittel wird es gerne verwendet. In Deutschland ist dies vor allem in Form von Öl oder Creme bekannt. Weitläufig verbindet man die Cannabis-Pflanze mit Drogen und illegalen Substanzen. Diese negative Seite bringt aber nur das THC mit sich, quasi der kleine Bruder des CBDs. CBD ermöglicht uns die gute Seite des Hanfs kennen und nutzen zu lernen. Es wirkt nicht berauschend oder psychoaktiv und ruft keine bewusstseinsverändernden Eigenschaften hervor. Von CBD wirst Du also nicht „high“, „stoned“, „breit“ oder „drauf“. Eine Wirkung in unserem Körper hat es aber dennoch.


WIE UND WARUM WIRKT CBD IM KÖRPER?

Der menschliche Körper besitzt das Endocannabinoid-System, welches ein Teil des Nervensystems ist und die Cannabinoid-Rezeptoren CB1 und CB2 umfasst. In unserem Körper ist es für die Regulation von Schmerz, Stress, Körpertemperatur und Appetit zuständig. Aber auch das Abwehrsystem, Bewegung und Lernprozesse werden darüber beeinflusst. Und auch auf der Haut leistet dieses Nervensystem volle Arbeit: Es ist beispielsweise am Zellwachstum, bei Entzündungsprozessen oder aber der Sinneswahrnehmung beim Tasten beteiligt. Aktiviert werden diese Rezeptoren nicht nur durch körpereigene Botenstoffe, sondern auch durch Cannabinoide wie CBD oder THC. Wird vom Körper CBD registriert, gerät das Endocannabinoid-System in Harmonie und Gleichgewicht und unterstützt so unser allgemeines Wohlbefinden. Bei den vielen Wirkungsorten in unserem Körper erschließt sich schnell, dass CBD auf unterschiedlichste Weisen genutzt werden kann und bei zahlreichen Symptomen seine Wirkung zeigen kann. Dies ist etwa in Form von Schokolade, Tee, Öl, CBD-haltigen Nahrungsergänzungsmitteln oder Salben möglich.

Die Nutzung von CBD ist wahnsinnig breit gefächert. Von Cremes, über Öl zum Einnehmen, bis hin zu Badekugeln oder Schokolade.


WOHER KOMMT DAS CBD?

Der Ursprung des CBDs ist die Cannabis-Pflanze, weitläufig unter dem Begriff „Hanf“ bekannt. Für die Gewinnung von CBD wird die weibliche Cannabisknospe oder Blüte verwendet, da die CBD-Konzentration hier am höchsten ist. Aus den Knospen oder Blüten wird das sogenannte Cannabidiol gewonnen, welches mit den unterschiedlichsten Basisölen vermischt werden kann und somit das CBD-Öl ergibt.

Es gibt verschiedene Methoden, bei denen die Wirkstoffe auf der Pflanze extrahiert werden. Am häufigsten wird hierfür die schonende CO2-Extraktion angewendet. Mit CO2 wird die Cannabis-Pflanze unter sehr speziellen Bedingungen behandelt, um so den Wirkstoff als kristallines Pulver zu erhalten. Dabei werden unter verschiedenen Druckverhältnissen und mit CO2 die gewünschten Stoffe vom Rest der Pflanze getrennt. Dieses Verfahren ist sehr schonend und die wertvollen Inhaltsstoffe der Hanfpflanze bleiben unverändert erhalten. Da sich diese Kristalle besonders gut in Öl lösen, werden sie in einem zweiten Schritt meist weiter zu Öl verarbeitet. Eine weitere Methode, mit welcher das CBD gewonnen werden kann ist die Extraktion mit Alkohol, was jedoch sehr teuer ist. Auch im Trockensiebverfahren kann CBD gewonnen werden, hier ist aber die geringe Reinheit als negativen Punkt zu erwähnen. Eine letzte Methode zur Gewinnung des CBDs wäre über eine Wasserfilterung. Dieser Weg ist aber sehr aufwändig, weswegen die CO2-Extraktion die gängigste und rentabelste Möglichkeit ist.


WOFÜR KANN ICH CBD EINSETZEN?

Die Nutzung von CBD ist wahnsinnig breit gefächert. Von Cremes, über Öl zum Einnehmen, bis hin zu Badekugeln oder Schokolade. Hier ist den Herstellern keine Grenze gesetzt. Um nur ein paar bedeutsame mögliche Wirkungsmechanismen von CBD zu nennen:

  1. Wirkt antibakteriell
  2. Senkt den Blutdruck
  3. Lindert Erbrechen und Übelkeit
  4. Fördert das Knochenwachstum
  5. Fördert das Immunsystem

Es wird deutlich, dass CBD in den unterschiedlichsten Bereichen von Nutzen sein kann. Es kann überall zur Gesundheitsförderung, komplementär sowie präventiv eingesetzt werden. Eine einfache Möglichkeit, die Anwendung unkompliziert im Alltag einzusetzen sind CBD-Öle oder Kapseln. Mit einer Pipette kann die Dosierung individuell und einfach nach Bedarf angepasst werden. Unterwegs oder auf Reisen sind vor allem Kapseln ein praktischer Begleiter für die Handtasche oder den Rucksack. Zur äußeren Anwendung auf der Haut eignen sich Kosmetikprodukte mit CBD. Beispielsweise bei Akne oder weiteren Hauterkrankungen, aber auch Prellungen oder Sportverletzungen lassen sich Cremes, oder der CBD Roll On empfehlen.


KURZ & KNACKIG

CBD ist die gute Seite der Hanfpflanze und kann uns in ganz unterschiedlichen Bereich helfen. Es kann zur Förderung und Verbesserung der Gesundheit komplementär, aber auch präventiv eingesetzt werden und bietet uns die Möglichkeit mit einfachen Mitteln in Form von Öl, Kapseln oder Cremes Schmerzen zu lindern oder die Konzentration zu steigern. Du hast es noch nicht ausprobiert? Dann wird es höchste Zeit, dass auch Du von der medizinischen Wirkung von Cannabis überzeugt wirst.


1 (Quelle: https://www.asm.org/PRESS-RELEASES/2019/JUNE/CANNABIDIOL-IS-A-POWERFUL-NEW-ANTIBIOTIC; AUFGERUFEN AM 7. MAI 2020)

2 (Quelle: https://insight.JCI.org/ARTICLES/VIEW/93760; AUFGERUFEN AM 7. MAI 2020)

3 (Quelle: https://www.NCBI.NLM.NIH.gov/PMC/ARTICLES/PMC3165951/; AUFGERUFEN AM 7. MAI 2020)

4 (Quelle: https://asbmr.onlinelibrary.wiley.com/DOI/FULL/10.1002/JBMR.2513; AUFGERUFEN AM 7. MAI 2020)

5 (Quelle: https://www.sciencedirect.com/science/article/ABS/PII/S0165572805001608; AUFGERUFEN AM 7. MAI 2020)
Vorheriger Artikel Die älteste Nutzpflanze der Welt - Hanf!
Nächster Artikel CBD-Öl und Hanf-Öl? Gibt es einen Unterschied?