Zu Inhalt springen
NEU bei CIBODU >>> Canobo CBD Produkte - bis zu 30% Eröffnungsrabatt
NEU bei CIBODU >>> Canobo CBD Produkte - bis zu 30% Eröffnungsrabatt
Kühl oder warm - So lagerst du dein CBD Öl am besten

Kühl oder warm - So lagerst du dein CBD Öl am besten

CBD Öle sind aufwendig in der Herstellung. Ein qualitativ hochwertiges Produkt hat seinen Preis. Damit du dein CBD Öl möglichst lange in seinem besten Zustand nutzen kannst, haben wir dir die wichtigsten Facts zur Aufbewahrung deines CBD Öls zusammengefasst!

CBD-ÖL RICHTIG AUFBEWAHREN:

CBD Öle sind zu 100% natürlicher Herkunft, was auch bedeutet, dass sie auf natürlichem Wege abgebaut werden. Das passiert zwangsläufig, egal wie perfekt man das Produkt zuhause lagert. Jedes CBD Öl hat ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Der Abbau des Produkts kann jedoch durch die Lagerung an einem dunklen und kühlen Ort verlangsamt werden. Perfekt wäre hierfür eine kühle Speisekammer mit einer Temperatur von ca. 15 Grad Celsius. Bei dieser Temperatur bleibt die Viskosität des Öls am brauchbarsten.

Bei Bedarf kann das CBD Öl auch im Kühlschrank gelagert werden.

Die meisten Hersteller wählen für die Abfüllung ihres CBD Öls eine verdunkelte Flasche, welche einfach in der Handhabung ist. Am besten ist es, das Öl in seiner ursprünglichen Verpackung zu lagern und es nicht umzufüllen.

DIE ROLLE VON LICHT, WÄRME UND LUFT

Natürliche Cannabinoide werden aufgrund von Licht- Wärme- und Lufteinfall abgebaut. Schützt man sein CBD Öl vor diesen Faktoren, verlangsamt sich der Abbau und somit auch die Mindesthaltbarkeit. Die meisten CBD Öle werden in braune Glasflaschen abgefüllt, was zwar oft nicht die hübscheste Alternative ist, das Produkt jedoch am besten vor Lichteinfall schützt. Trotzdem sollte CBD Öl nicht auf dem Fensterbrett oder einem anderen Ort gelagert werden, an dem es unmittelbarer Sonneneinstrahlung ausgesetzt wird.

Du solltest zudem darauf achten, dein CBD Öl nach jeder Anwendung luftdicht zu verschließen und es nicht länger als nötig zu öffnen.

Wenn du es im Kühlschrank lagerst, bleibt es zuverlässig kühl und wird dunkel gelagert. Vergiss jedoch nicht, dein Öl nach der Lagerung im Kühlschrank gut zu schütteln und es bei einer Verdickung kurz zu erwärmen. Das geht ganz einfach, indem du es kurz unter heißes Wasser hältst, bis es seine Ursprungskonsistenz angenommen hat.

Durch eine korrekte Lagerung werden nicht nur die Cannabinoide des Öls, wie CBD, CBC, CBN etc. perfekt geschützt, sondern auch andere wertvolle Inhaltsstoffe wie:

  • Gamma-Lineolsäure (hilfreich bei Hautproblemen und Entzündungen)
  • Chlorophyll
  • Carotinoide (stärken das Immunsystem und das Herz-Kreislaufsystem)
  • Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren
  • Vitamine
  • Spurenelemente

Um dein Produkt möglichst langlebig zu machen, solltest du auf eine korrekte Lagerung achten. Du solltest es vor allem vor Sonneneinstrahlung, unnötiger Wärme oder Lufteinflüssen schützen, damit du es möglichst lange effektiv nutzen kannst! Wenn du weißt, wie du dein CBD richtig lagerst, ist es in der Regel ein bis zwei Jahre lang haltbar.

ACHTUNG: SOBALD DU EINEN RANZIGEN ODER UNGEWÖHNLICHEN GERUCH FESTSTELLST, SOLLTEST DU DEIN ÖL DURCH EIN FRISCHES PRODUKT ERSETZEN. DAS TRÄGERÖL DES CBD-ÖLS IST EIN NATURPRODUKT UND KANN SOMIT AUCH „SCHLECHT WERDEN“.

Unsere CBD Öle befinden sich in einer dunklen Glasflasche und sind somit einfach zu lagern und so langlebig wie möglich!

Vorheriger Artikel Wie lange bleibt CBD im Körper – Tage, Wochen, Monate?
Nächster Artikel Was ist der Unterschied zwischen Isolat – CBD und Vollspektrum – CBD?