Zu Inhalt springen
NEU bei CIBODU >>> Canobo CBD Produkte - bis zu 30% Eröffnungsrabatt
NEU bei CIBODU >>> Canobo CBD Produkte - bis zu 30% Eröffnungsrabatt
Stärkung der Gesundheit  - CBD und das Immunsystem!

Stärkung der Gesundheit - CBD und das Immunsystem!

Cannabinoide können das Immunsystem beeinflussen. Wie und in welcher Form das geschieht, darüber erfährst Du im folgenden Beitrag Näheres!


DAS IMMUNSYSTEM

Das Immunsystem ist ein natürliches Abwehrsystem des Körpers. Es bildet sozusagen unsere Gesundheitspolizei, welche Krankheitserreger und Fremdkörper bekämpft. Das Immunsystem ist ein komplexes Netzwerk bestehend aus verschiedenen Organen, Zelltypen und Molekülen des Körpers von höheren Lebewesen. Die Bestandteile des Immunsystems sind mechanische Barrieren, welche ein Eindringen der Schädlinge verhindern sollen sowie bestimmten Zelltypen, wie natürliche Killerzellen oder T-Lymphozyten. Dazu kommen bestimmte als Botenstoffe dienende Proteine sowie psychische Immunfaktoren. Nur mit einem funktionierenden Immunsystem kann der Körper Krankheiten und Infektionen effektiv bekämpfen.


ENTZÜNDUNGEN IM MENSCHLICHEN KÖRPER

In einem funktionierenden Organismus mit einem gesunden Immunsystem, sind Entzündungen wirksame Reaktionen auf fremde und schädliche Reize. Durch eine Entzündungsreaktion versucht die Gesundheitspolizei Fremdstoffe aus dem gesunden Gewebe zu entfernen. Bei Menschen mit einem nicht ausreichend gut funktionierenden Immunsystem, können solche Entzündungsreaktionen jedoch viel zu schnell ausgelöst werden, was dann zu chronischen Schmerzen führt. Das ist zum Beispiel bei Krankheitsbildern wie Arthrose oder Morbus Crohn der Fall.


WIE KANN SICH CBD AUF DAS IMMUNSYSTEM AUSWIRKEN?

Es wird angenommen, dass CBD entzündungshemmende Wirkungen auf das ZNS (zentrale Nervensystem) haben könnte. Studien deuten darauf hin, dass Cannabinoide bestimmte Proteine, welche der Körper bei Verletzungen oder Stress freisetzt, effektiv stören können. CBD bindet sich sowohl an die CB1 als auch CB2 – Rezeptoren des menschlichen Endocannabinoid-Systems und ruft dort vielfältige Prozesse vor.

Dies konnte in Form einer Studie mit Arthritis-erkrankten Mäusen sichtbar gemacht werden. Diese Form der Gelenkentzündung gilt als Autoimmunkrankheit, entsteht also aus einer Fehlreaktion des Immunsystems. In der vorliegenden Studie konnte herausgefunden werden, dass Cannabinoide regulierend auf das Immunsystem wirkten und Entzündungen hemmen konnte. Die Tiere zeigten nach wenigen Tagen eine gesteigerte Beweglichkeit und gesenkte Schmerzempfindlichkeit.


CBD BEI STRESS – SO KANN ES DAS IMMUNSYSTEM STÄRKEN

So wie Cannabidiol das Immunsystem bei Autoimmunerkrankungen möglicherweise bremsen kann, kann es die Abwehrkräfte durch einen anderen Mechanismus stärken. Jeder fand sich schon einmal in einer Stress-Situation wieder, die über kurz oder lang zu einer Infektion geführt hat. Sei es der Stress in der Arbeit oder die Aufregung vor einer wichtigen Prüfung. Während einer stressigen Phase ist die Erkältung meistens nicht weit. Stressreaktion bilden einen zentralen Faktor, wenn es um ein Herabsetzen der Abwehrkräfte geht. Die beruhigende Wirkung von CBD kann hierbei als Unterstützung dienen. Anders als bei pharmakologischen Beruhigungsmitteln geht von CBD jedoch kein Suchtpotential aus! Zudem kann das Stresslevel auch durch eine verbesserte Schlafqualität, unterstützt durch die Aufnahme von CBD, gesenkt werden.


CBD ZUR KRANKHEITSVORBEUGUNG

Viele der heute gängigen Krankheiten sind Zivilisationskrankheiten, welche durch unseren schnelllebigen Alltag ausgelöst werden. Stress, ungesunde Ernährung oder Schlafmangel können Krankheiten wie die Folgenden auslösen:

  • Allergien
  • Depressionen
  • Autoimmunkrankheiten
  • Erhöhter Cholesterinspiegel
  • Adipositas
  • Diabetes
CBD kann durchaus helfen, den Organismus vorbeugend zu unterstützen. Durch die schmerzlindernden, entspannenden und antiseptischen Eigenschaften kann der Alltag entschleunigt und Erholungsphasen intensiviert werden. Ruhephasen können durch eine verbesserte Schlafqualität mit Hilfe der Supplementation von CBD verbessert werden. Natürlich muss hierbei berücksichtigt werden, dass CBD bei jedem Menschen anders wirkt und keine pauschalen Aussagen getroffen werden können. Zudem ist die Einnahme von CBD KEINE Alternative zu einem gesunden Lebensstil, sondern lediglich ein unterstützender Faktor! Eine Einnahme von CBD sollte immer mit gesunder Ernährung sowie möglichst viel Bewegung kombiniert werden! Achte darauf, dich ausgewogen und gesund zu ernähren und deinem Körper die Bewegung zu geben, die er benötigt. Die Forschung zur Wirkung von CBD auf das Immunsystem steckt noch in den Kinderschuhen. Trotzdem sind schon einige vielversprechende Ansätze erkennbar. Am Ende dieses Artikels haben wir dir einige interessante Studien verlinkt.


WELCHES CBD PRODUKT KANN MAN ZUR UNTERSTÜTZUNG DES IMMUNSYSTEMS EINNEHMEN?

CBD ist als Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland frei verkäuflich. Für Einsteiger empfiehlt sich ein 5%-Öl, welches oral eingenommen wird und somit schnell über die Mundschleimhaut resorbiert werden kann. Um den Effekt individuell abschätzen zu können, solltest Du dich zunächst ein bis zwei Wochen an die empfohlene Dosierung halten, bevor Du diese unter Umständen änderst.

STUDIEN:
HTTPS://WWW.NCBI.NLM.NIH.GOV/PUBMED/10920191
HTTPS://WWW.NCBI.NLM.NIH.GOV/PUBMED/20153077
HTTPS://WWW.NCBI.NLM.NIH.GOV/PUBMED/16023222
Vorheriger Artikel Rapunzel, lass dein Haar herunter! Was Hanföl für deine Haare leisten kann
Nächster Artikel Regelbeschwerden – endlich eine Alternative zu Schmerztabletten?