Zu Inhalt springen
40% auf JUST CBD 3000mg Gummibärchen - Überraschungsprodukt für nur 39,90 €
40% auf JUST CBD 3000mg Gummibärchen - Überraschungsprodukt für nur 39,90 €
Rapunzel, lass dein Haar herunter! Was Hanföl für deine Haare leisten kann

Rapunzel, lass dein Haar herunter! Was Hanföl für deine Haare leisten kann

Der Begriff „Hanf“ wird von vielen Menschen weiterhin mit berauschenden Cannabis-Produkten in Verbindung gebracht. Dabei ist die schon im Altertum vielerlei verwendete Nutzpflanze um einiges mehr als das. Die nährstoffreichen Hanfsamen des Hanfs gelten als „Superfood“ und erfreuen sich besonders in der Kosmetikbranche einer immer breiteren Verwendung. Wollen wir uns einmal ansehen, was Hanföl zu einem gesunden und glänzenden Haar beitragen kann.


DIE VERWENDUNG REICHT BIS WEIT IN DIE VERGANGENHEIT ZURÜCK

Das wertvolle Hanföl entstammt der Hanfpflanze, welche eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt ist. Schon im alten China wusste man um die breite Nutzung dieser Pflanze Bescheid. Wenngleich die positiven Nutzweisen der Cannabis – Sativa – Pflanze schon seit über 10.000 Jahren bekannt sind, war es in Deutschland bis einschließlich 1996 verboten, diese Pflanze legal anzubauen. Zur Gewinnung des hochwertigen Hanföls werden die Samen der Hanfpflanze verwendet. In einem behutsamen Kaltpressverfahren werden die wertvollen Inhaltsstoffe extrahiert.


EIGENSCHAFTEN DES HANFÖLS


Hanföl gehört zur Gruppe der fetten Öle und ist chemisch betrachtet ein homogenes Gemisch flüssiger Triglyceride. Die Farbe des Öls kann zwischen grün-gelblich und dunkelgrün variieren. Es riecht und schmeckt in der Regel nussig-krautig. Bei richtiger Lagerung ist Hanföl über ein Jahr lang haltbar. Hanföl ist äußerst reich an Omega-3 und Omega-6 Säuren. Diese Säuren kann der menschliche Körper nicht selbst herstellen, weshalb sie oft supplementiert werden müssen. Das Öl bietet hier eine vegane Variante zu den sonst gängigen Fischölen. Die Omega – Fettsäuren unterstützen die Herzgesundheit und helfen Haare und Haut gesund zu halten.


HANFÖL FÜR SCHÖNES HAAR

Durch wertvolle Proteine, Vitamine und einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, stellt Hanföl eine passende Ergänzung der Haarpflege dar. Um deinen Haaren einen extra Pflege-Kick zu geben, ist es eine perfekte Wahl. Wir haben dir die wichtigsten Anwendungsbereiche für dich zusammengefasst:

1. Hanföl versorgt deine Kopfhaut mit Feuchtigkeit

Wenn Du von trockener und juckender Kopfhaut geplagt bist, dann solltest Du Hanfsamenöl einmal ausprobieren. Durch das Beinhalten von Linol-, Alpha-Linolen- und ungesättigten Fettsäuren kann Hanföl deine Kopfhaut bestens mit Feuchtigkeit versorgen. Darüber hinaus kann es das Haar und die Kopfhaut durch die enthaltenen freien Radikalen vor UV-Strahlung schützen.

2. Hanföl gegen Spliss

Jede Frau mit langen Haaren kennt das Problem der abgebrochenen und trockenen Spitzen – Spliss. Einmassiert in die Haarlängen kann Hanföl für einen gesunden Glanz und reduzierten Haarbruch sorgen. Zudem macht es die Haare leichter kämmbar!

3. Hanföl gegen kahle Stellen

Wer mit Haarausfall oder kahlen Stellen zu kämpfen hat, sollte es einmal mit Hanfsamenöl versuchen. Die im Öl enthaltenen essenziellen Fettsäuren stimulieren die Zellbildung und regen somit zur Bildung neuer Haarwurzeln an. Zudem kann dir Hanföl zu einer volleren Mähne verhelfen. Ein paar Tropfen in die Längen geträufelt, verleiht ihnen Festigkeit und versorgt die Haare mit ausreichend Sauerstoff.

Falls Du Hanföl für deine persönliche Haarpflege testen möchtest, haben wir hier ein Rezept für ein Shampoo. Du benötigst:

• Eine viertel Tasse Wasser
• Eine viertel Tasse parfümfreie Seife
• Einen Teelöffel Hanf-Öl

Dieses Shampoo ist nicht nur einfach herzustellen, sondern auch ziemlich kostengünstig. Zudem ist es völlig frei von Silikonen. Vermische die drei Zutaten, schäume deine Haare damit gut ein und wasche es anschließend gründlich aus. Wir wünschen dir viel Spaß mit deinen eigenen kosmetischen Hanf-Erfahrungen. Vielleicht sind Hanfprodukte ja auch für dich eine gute und natürliche Haarpflege-Alternative!

Vorheriger Artikel Der Speck muss weg - wie CBD beim Abnehmen helfen kann
Nächster Artikel Stärkung der Gesundheit - CBD und das Immunsystem!